Definition Unternehmensstrategie




Unter Strategie werden in der Wirtschaft klassisch die meist langfristig geplanten Verhaltensweisen der Unternehmen zur Erreichung ihrer Ziele verstanden. In diesem Sinne zeigt die Unternehmensstrategie in der Unternehmensführung, auf welche Art ein mittelfristiges oder langfristiges Unternehmensziel erreicht werden soll. Diese klassische Definition von Strategie hat ihre Schwächen auf Grund ihrer Annahme der Planbarkeit. Sobald nämlich die Planbarkeit, meist verusacht von äußeren Veränderungen oder Krisen wegfällt, ist die klassische Definition schon am Ende und hilft nicht weiter.




Die Engpass Konzentrierte Verhaltens- und Führungsstrategie nach Wolfgang Mewes, nach der ich in meinem Coaching arbeite, geht daher von einem gemeinsamen Ziel aus - keinem detaillierten Plan, sondern einer guten Idee, wo es hingeht. Das hierbei entstehende Entscheidungsmuster ist die unternehmerische Strategie, typischerweise anzutreffen in kleinen, von einer zentralen Figur geleiteten Unternehmen. Diese Strategie ist flexibel. Verändert sich beispielsweise die Umwelt, und wird so das angestrebte Ziel unerreichbar oder es bietet sich eine außergewöhnlich gute Gelegenheit, dann kann es durchaus passieren, dass das ursprüngliche Ziel fallengelassen und ein neues Ziel angestrebt wird.

Es ist diese Flexibilität, die die Engpass Konzentrierte Verhaltens- und Führungsstrategie als eine zukunftsfähige, unternehmerische Strategie auszeichnet. Anstelle das Unternehmen explizit an seine Festlegungen zu binden, selbst wenn diese einen Nachteil darstellen, definiert sich diese Strategie darurch, dass sie leicht anzupassen ist. Trotz ihrer Flexibilität ist die Engpass Konzentrierte Verhaltens- und Führungsstrategie eine geplante Strategie. Weil sie das Muster der Entscheidungen absichtsvoll auf ein bestimmtes Ziel ausrichtet: auf ein nachhaltiges Wachstum in sich wandelnden Märkten mit dem Ziel der Marktführerschaft in einer aussichtsreichen Nische.

empty